Als der Klassiker zählt der Raclette Grill. Heutzutage an Weihnachten und Silvester nicht mehr wegzudenken, zählt diese Art der gemeinsamen Mahlzeit zu diesen Tagen einfach dazu. Doch nicht nur in dieser Zeit versammelt man sich um einen Raclette Grill herum. Längst ist der Raclette Grill eine gern gesehene Alternative an geselligen Abenden. Doch was macht den Raclette Grill so beliebt?

Zum Einen kann man wunderbar auf alle verschiedenen Geschmäcker eingehen: wie sonst stellt man Vegetarier und Fleischesser unkompliziert und gleichermaßen zufrieden, ohne als Gastgeber einen größeren Aufwand zu haben :)? Zum Anderen ist es eine gesellige Art den Abend gemeinsam zu verbringen. Einzig die Vorbereitung kostet den Gastgeber etwas Zeit. Jedoch verbringt er nicht Teile des Abends getrennt von seinen Gästen, um das Essen zuzubereiten.

Geräte-Varianten

Schaut man sich nach einem Raclette Grill um, stellt man fest, dass es unzählige Varianten, Größen und Formen gibt. Hier einen Überblick zu bekommen, gestaltet sich auf den ersten Blick etwas schwierig.

Ich möchte dir hierbei etwas behilflich sein.

Größe Raclette | Anzahl Pfännchen

Die erste grundsätzliche Entscheidung sollte zur Größe getroffen werden. Entscheide also, mit wie vielen Personen generell gespeist werden soll. Als Faustregel gilt: pro Person zwei Pfännchen. Hat jeder nur ein Pfännchen zur Verfügung dauert es einfach nur länger :). Zu kaufen gibt es z. B. Geräte mit 2, 4, 6, 8, 12 oder 16 Pfännchen. Das Standard Gerät ist ein Raclette Grill mit 8 Pfännchen. Gerade bei den Geräten mit vielen Pfännchen solltest du darauf achten wie viele Grillmöglichkeiten angegeben werden. Teilweise kann man nur mit der Hälfte der Pfännchen grillen, die andere Hälfte kann auf dem sogenannten Parkdeck warmgehalten werden.

Grillmöglichkeit(en)

Die große Vielfalt der Grills macht sich in den vielen unterschiedlichen Grillplatten und deren Materialien bemerkbar. Die beheizten Grillplatten können aus folgenden Materialien und Varianten bestehen:

  • Beschichtete Grillplatte mit glatter oder geriffelter Oberfläche
  • Beschichtete Platte mit Crêpe Funktion (runde Aussparungen)
  • Beschichtete Pfanne mit erhöhten Seitenrändern
  • Stein

Einige der Geräte haben eine festmontierte Platte, andere bieten eine Kombination mit verschiedenen, abnehmbaren Platten an. Es lohnt sich also in die Details zu schauen.

Material

Ein detaillierter Blick auf die verwendeten Materialien gibt Aufschluss über Haltbarkeit und Einfachheit der Reinigung der einzelnen Komponenten. Sind die Grillplatten abnehmbar, erleichtert das natürlich auch die Reinigung. Generell lassen sich alle Teile reinigen, jedoch ist die Beschichtung der Grillplatten, Pfännchen und Essensschiebern häufig empfindlich, sodass eine Reinigung per Hand notwendig ist.

Um dir also die Auswahl zu erleichtern, stelle ich dir unter der Kategorie „Vergleich“ bald verschiedene Geräte vor.